Aktuelles
18.01.2018
Links

Aktuelle Termine

28.09.17 - 22.04.18
Sonderausstellung "Mammuts - Ikonen der Eiszeit"
Ort: Urweltmuseum GEOSKOP auf Burg Lichtenberg (Pfalz)
17.11.17 - 31.01.18
Ausstellung: "Ohne Worte - Fotografien von Markus Hoffmann"
Ort: Stadt- und Heimatmuseum Kusel
18.01.18 15:30
Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses der Stadt Kusel
Ort: kleiner Sitzungssaal, Rathaus Kusel
Externe Hinweise
Schutz gegen Nachbarschaftsstreitigkeiten in der Stadt oder auf dem Land
Stadtwerke Kusel
Kuseler Kalenderblatt
18. Januar 2018
Donnerstag
18. Januar 2018
32.272.027

Aktuelles

Kusel, Region veröffentlicht am 28.11.17

Modernisierung der Straßenbeleuchtung in Kusel

Einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz und zur Kosteneinsparung hat die Stadt Kusel durch die Installation von LED-Straßenlampen im Stadtteil Bledesbach erreicht. Die Maßnahme wurde bereits im Juni 2017 durchgeführt. So richtig zur Wirkung kommt sie jetzt in der dunklen Jahreszeit.

Stadtwerkemonteur bei der Installation der neuen LED-Leuchten

Bereits im April 2016 wurde auf Vorschlag der Stadtwerke im Stadtrat beschlossen, die noch vorhandenen alten Quecksilberdampflampen und Leuchtstoffröhren im Ortsteil Bledesbach durch moderne und sparsame LED-Leuchtkörper zu ersetzen und hierzu einen Förderantrag an den Bund zu stellen. Insbesondere waren die Leuchten in der Kuseler Straße, dem Mühlweg, dem Kirchenpfad, dem Eckweg  sowie in der Friedhofstraße auszutauschen. Insgesamt wurde das Investitionsvolumen auf ca. 35.000 € geschätzt. Bei einer Förderquote von 20 % sollten ca. 7.000 € Zuschuss fliesen.

Mit der Installation der Leuchten wurde nach einer Ausschreibung die Stadtwerke Kusel GmbH beauftragt. Insgesamt wurden 42 alte Leuchten gegen moderne LED-Leuchten ersetzt. Die Masten konnten dabei weiter verwendet werden. Auf einer Straßenlänge von insgesamt ca. 4 km erstrahlt nun das neue LED-Licht. Durch den Ersatz der alten Leuchten kann eine Energieeinsparung von ca. 15.000 kWh pro Jahr erreicht werden. Dies entspricht dem Stromverbrauch von ca. 4 Einfamilien-häusern mit jeweils 4 Personen pro Jahr.  Der Stromverbrauch der Straßenbeleuchtung konnte insgesamt um ca. 82 % gegenüber der bisherigen Beleuchtung reduziert werden.
Aber auch die Umwelt profitiert von der Umrüstung:  so können ca. 177 Tonnen CO2 in den nächsten 20 Jahren gegenüber der bisherigen Leuchten  eingespart werden.

Insgesamt wurden für die Maßnahme schließlich ca. 25.000,-  € durch die Stadt investiert.  Davon sind ca. 20.800,- € förderfähig. Eine Förderung  wurde das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. Sie beträgt ca. 4.000,- €.

Stadt und Stadtwerke sind von der Beleuchtungsqualität der neuen Leuchten überzeugt und freuen sich, durch eine sinnvolle Investition einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet zu haben.

Die Projektlaufzeit war vom 01.09.2016 bis zum 31.08.2017

Das Förderkennzeichen der Maßnahme lautet: 03K03546

Link zu Projektträger Jülich: www.ptj.de

 


Die neuen LED-Leuchten benötigen nur noch 18 Watt  anstatt 90 oder gar 142  Watt. Eine enorme Energieeinsparung.